Pelz

Tierleid für die Modeindustrie

Erster Fernsehspot unserer Anti-Pelz Kampagne

"Holt mich hier raus" scheint dieser Nerz zu denken "Holt mich hier raus" scheint dieser Nerz zu denken

Finger weg vom Pelz!

Obwohl Pelz vor wenigen Jahren noch verpönt war, hat sich die Pelzindustrie erfolgreich  auf das internationale Parkett zurück "geschummelt". Modische Pelzverbrämungen an Kragen, Mützen und Schals liegen voll im Trend. Doch Pelz sollte keinesfalls gekauft und getragen werden. Hier, abgesehen vom Elend der Tiere, einige Gründe:

Ein Nerz in seinem kleinen Käfig Ein Nerz in seinem kleinen Käfig

Pelz ist gesundheitsschädigend: In der Pelzverarbeitung werden viele hochgiftige Chemikalien eingesetzt, sonst würde der Pelz nicht halten. Pelz ist umweltschädigend: Die Fäkalien der Tiere sickern aus den Käfigen häufig ungefiltert in den Boden und vergiften das Grundwasser. Pelz ist daher keineswegs ein „nachhaltiges Naturprodukt“, wie von der Industrie gern behauptet wird.

Einzelheiten zum  Leben von Pelztieren finden Sie hier.

Das Robbenmassaker in Kanada Das Robbenmassaker in Kanada

Was können Sie tun?

1. Kaufen und tragen Sie keine Pelze.
2. Meiden Sie Geschäfte, die Kleidung oder Gegenstände mit Pelz verkaufen.
3. Informieren Sie die Geschäftsleitung über Ihre Gründe dafür.
4. Sprechen Sie Freunde und Familie an, dasselbe zu tun.

Fordern Sie HIER unser kostenloses Infoblatt an oder unter Tel. 0662/84 32 55

Zweiter Fernsehspot unserer Anti-Pelzkampagne

Seite drucken
5 € Sofortspende unter der Nummer 0800 664 668

News-Ticker: 24.06.2017

Sommerfest am Assisi-Hof II...

News-Ticker: 24.04.2017

Uhu-Dame darf wieder fliegen...

News-Ticker: 25.03.2017

Demonstration gegen TierQUALgesetz...

News-Ticker: 08.03.2017

NEIN zum TierQUALgesetz!...

News-Ticker: 07.02.2017

Katzenbabys haben überlebt!...